Willkommen beim

Reitclub Altenheim e.V.


 

Unter Einhaltung folgender Maßnahmen, zur Minderung der Ansteckungsgefahr am Coronavirus,  sind unsere Reitplätze sowie unsere Reithalle ab Montag, 08.06.2020 für unsere Reiter wieder geöffnet.

 

 

 

 

 

  • Einhaltung der aushängenden Regeln der Corona -Verordnung  Sportstätten vom 22.05.2020.

  • Nicht mehr als 4 Reiter in der Halle

  • Anmeldung zur Platz- bzw. Hallennutzung rechtzeitig ( mind. 3 Stunden vorher) per WhatsApp oder telefonisch bei Daniela Rix.

  • Für das Reiten in der Halle ist eine Präsenzliste zu führen, die im Eingangsbereich der Halle ausliegt. Bei Benutzung der Halle ist die Liste auszufüllen.

  • Desinfizieren des Hallentürgriffs innen und außen beim Verlassen der Halle. Desinfektionsspray steht im Eingangsbereich .

  • Händedesinfektion beim Betreten der Halle. Steht ebenfalls im Eingangsbereich zur Verfügung.

  • Toiletten bleiben weiterhin geschlossen.

  • Bei einer eigenen Infektion oder einer Infektion im engsten Familienkreis ist ein Mitglied der Vorstandschaft unverzüglich zu informieren.

  • Infizierte Personen sowie Personen mit grippeähnlichen Symptomen und Fieber dürfen die Reitanlage nicht betreten .

  • Hygienebeauftragte:  Daniela Rix, Tel. 0171 2320001

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Altenheim, 07.06.2020                                                             Die Vorstandschaft

 

 

 


25.04.2020

Der Abreiteplatz Dressur darf ab sofort unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen ab sofort genutzt werden.

Die restliche Anlage ist weiterhin aufgrund der momentanen Situation bis auf weiteres gesperrt.

Danke für Euer Verständnis.


Liebe Mitglieder und Anlagennutzer, der momentane Corona Situation müssen auch wir Rechnung tragen, um auch

unseren Beitrag zu leisten.
Deshalb hat der Gesamtvorstand beschlossen die komplette Anlage vorerst bis zum 19.04.2020 zu schließen.

Wir bitten um Euer Verständnis.

Wir wünschen Euch und Euren 4beinigen Freunden in dieser nicht einfachen Zeit alles Gute 🍀🐎.

...

Mit sportlichen Grüssen
Eure Vorstandschaft


Die Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN) informiert:

 

Als Reaktion auf die Ausbreitung des #Coronavirus hat die Bundesregierung beschlossen, dass Sporteinrichtungen vorerst geschlossen und Zusammenkünfte in Vereinen, Sport- und Freizeiteinrichtungen fürs Erste verboten werden. Damit müssen Reitunterricht und Schulbetrieb in allen Pferdesportanlagen eingestellt werden. Auch Reiterferien müssen abgesagt werden.

Vereine, Betriebe, Pferdehalter-, -sportler und -züchter müssen nun Maßnahmen ergreifen, um gleichzeitig die Gesundheit der Menschen und der Tiere sicherzustellen. Das Deutsche Tierschutzgesetz schreibt vor, dass jedes Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernährt, gepflegt und verhaltensgerecht untergebracht werden muss. Zudem darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so eingeschränkt werden, dass dem Tier dadurch Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden.

Die artgerechte Versorgung sowie Bewegung von Pferden zur Gesunderhaltung und Sicherstellung ihres Wohlbefindens stellt vor dem Hintergrund der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus eine große Herausforderung dar. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) vertritt gegenüber Behörden folgende Position, um das Tierwohl sicherzustellen. Die nachfolgenden Regelungen hat die FN den Behörden als Vorschlag unterbreitet und bemüht sich darum, auf Grundlage dieses Vorschlages eine sachgerechte Regelung zu erwirken.

Folgendes muss zu jeder Zeit für die Pferde sichergestellt sein:
- Pferdegerechte Fütterung
- Pflege der Boxen (Ausmisten und Einstreuen, Kontrolle der Tröge und Tränken)
- Tägliche Tierkontrolle
- mehrstündige Bewegung zusammengesetzt aus kontrollierter (z.B. Training) und freier Bewegung (Auslauf auf dem Paddock/der Weide)
- Notwendige tierärztliche und/oder therapeutische Versorgung
- Ggf. notwendige Versorgung durch den Schmied

An folgenden Eckpunkten hat sich die Sicherstellung der Versorgung der Pferde unter den Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu orientieren:
- Personen mit Krankheitssymptomen dürfen den Stall / die Reitanlage nicht betreten
- Die allgemeinen Hygienemaßnahmen zum Infektionsschutz sind zu jeder Zeit einzuhalten
- Ausschließlich die für die Versorgung und Bewegung der Pferde notwendigen Personen haben Zutritt zum Stall / zum Pferdebetrieb
- Bei Bedarf erstellt der Betriebsleiter einen Anwesenheitsplan für die notwendigen Personen, die für die Versorgung und Bewegung ihrer Pferde Zutritt zum Stall und der Reitanlage benötigen
- Es werden ggf. Anwesenheitszeiten bestimmt, um die Anzahl der Menschen, die sich zeitgleich im Stall bewegen, zu minimieren
- Die Vereinbarung von tierärztlichen Terminen und Schmiedebesuchen unterliegen der Koordination des Betriebsleiters

Maßgaben für die Tätigkeiten rund um die Versorgung und Bewegung der Pferde:
- Verzicht auf die gängigen Begrüßungsrituale – ein zugerufenes, freundliches „Hallo“ reicht aus
- - Unmittelbar nach dem Betreten der Anlage ist auf direktem Wege der Sanitärbereich aufzusuchen, um die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren, bevor weitere Gegenstände wie z.B. Putzzeug, Besen, Schubkarren etc. angefasst werden.
- Ein Mindestabstand von 1 bis 2 Metern zu anderen Personen im Stall ist bei jeglichen Tätigkeiten rund um die Betreuung der Pferde einzuhalten. Der Mindestabstand muss auch in der Sattelkammer oder in anderen Räumen des Stalls eingehalten werden.
- Die Vor- und Nachbereitung der Pferde muss mit entsprechenden räumlichen Abständen der Menschen/Pferde voneinander erfolgen.
- Die Anzahl von vier Pferden pro Bewegungsfläche (20mx40m Fläche) wird fachlich und hygienisch als vertretbar, aber als Obergrenze gesehen (immer abhängig von der Größe der Reitfläche, als Orientierung dienen pro Pferd ca. 200 Quadratmeter).
- Abstände zwischen den Pferden z.B. beim Auf- und Absitzen sind einzuhalten.
- Der Aufenthaltsraum des Reitstalls bleibt so lange geschlossen, bis der Notfallplan wieder aufgehoben werden kann.
- Vor Verlassen des Stalls / der Reitanlage sind die Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren.

Mehr Fragen und Antworten zum Thema Coronavirus in Bezug auf den Pferdesport gibt es unter www.pferd-aktuell.de/coronavirus

 

Liebe Mitglieder,

 

unsere Mitgliederversammlung wird am 25.04.2020 ab 19 Uhr im Reiterstüble stattfinden.

Bitte merkt Euch auch unseren Vatertagshock am 21.05.2020 (Helfer oder Kuchenspenden können sich gerne ab jetzt direkt bei Mareike Jobst melden) und unser Turnier vom 21.08. bis 23.08.2020 vor.

 

Sportliche Grüße

die Vorstandschaft


Der Lehrgang wurde aufgrund der momentanen Situation durch Corona abgesagt (siehe Nachricht Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. FN)

 

Vom 21. bis 22. März 2020 Dressurlehrgang mit Elke Urbat Heck (Lehrgang ist ausgebucht) 

 


 

Liebe Vereinsmitglieder,

 

liebe Helfer und Freunde unseres Vereins,

 

liebe Kinder und Eltern,

 

ein arbeitsreiches, teilweise hektisches und trotz allem – oder gerade deshalb – erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende zu.

 

Wenn auch nicht für jeden seine Wünsche in Erfüllung gingen, konnten wir doch alle ein Stück zum Positiven in unserem Verein beisteuern. Einander zuhören, aufeinander zugehen und sich auch trotz anderer Meinung zu respektieren, zeichnen ein gemeinsames, harmonischer Vereinsleben mit positiver Vereinskultur aus.

 

Wir alle trugen und tragen hierzu ein kleines Stück dazu bei, wofür wir uns recht herzlich bedanken möchten.

 

Zu nennen wären da die ganzen Aktiven und Passiven des Vereins. Ohne Euer uneigennütziges Handeln wären viele Veranstaltungen nicht möglich gewesen. Dann sind da unsere Übungsleiter, die mit viel Liebe und Freude die kleinen und großen Reiter in ihrem Reiterleben begleiten.

 

Ein großer Dank geht an die Mitglieder des Vorstands, vielleicht nicht immer sichtbar für alle, die das ganze Jahr die Fäden in der Hand gehalten haben. Veranstaltungen vorbereitet haben, Renovierungsarbeiten geplant und ausgeführt haben und nebenbei auch noch allerlei Formalitäts- und Schreibkram hatten.

 

Wir als Vorstand möchten uns bei allen bedanken, die unsere Veranstaltungen erst ermöglicht haben – hervorzuheben ist natürlich unser erfolgreiches Sommerturnier.

 

Last but not least möchten wir uns auch bei unseren vierbeinigen Freunden bedanken, sie bereiten uns viel Freude und viel Spaß – und durch sie haben wir uns alle letztendlich kennen gelernt.

 

Wir wünschen Euch allen ein wunderschönes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch in das neue Jahr 2020 mit viel Freude, Glück und Gesundheit.

 

 

 

Die Vorstandschaft des RC Altenheim e.V.

 


18.10.2019

Nachträglich Bronze für Melina Shary Mild für den Juniorenmeister beim ORR. Die Medaille wurde beim WBO Reitturnier in Kehl überreicht. Wir gratulieren herzlich!


23.09.2019

Unsere Jugend erfolgreich in Dressur und Springen!

Melina Mild ist mit Tigrou du libaire neue Ortenauer Ringmeisterin in der Dressur.

Beim Landesjugendcup in Pforzheim waren Alessa Hirschner mit Chamira im Finalspringen Klasse L - Springen 7ter und Melina Mild 9ter.
Melina war außerdem 7. in der L Dressur U 16 (Tigrou) und 6. im Pony A U14( Camelot).


15.09.2019

Kurz vor Saisonende sicherte sich die 15jährige Alessa Hirschner in Schopfheim mit der 9jährigen Chamira ihren ersten L Sieg.
Wir gratulieren herzlichst und sind mega stolz auf unseren Reiternachwuchs! Vielen Dank auch an unsere Trainer Carmen Klaas und Stefan Nebelung!

 


09.09.2019

Melina Mild wurde vom Pferdesportverband Baden-Württemberg - Disziplinausschuss Ponysport-  zur Sichtung zum Bundesnachwuchs-Championat der Pony Springreiter/innen am 19./20. Oktober 2019  in Biberach - Rißegg eingeladen.

 

Wir wünschen Melina viel Erfolg und werden berichten!!!!



Termine


Training


Erfolge


Reitclub Altenheim e.V.

Vogesenstr. 105 "im Hägele"

77743 Neuried-Altenheim