Full House .....

war am vergangenen Wochenende auf der Reitanlage des RC Altenheim e.V. angesagt.

 

 

Am ersten Wochenende im Februar unterrichtete Wolfgang (Wolle) Lohrer Landestrainer und Bundestrainer für Ein-und Zweispänner,  Interessierte in einem Doppellongenlehrgang.

 

Durch die besondere Möglichkeit mit der Doppellonge wird der Führer beinahe zum Reiter. Er kann das Pferd stellen, biegen, parieren und treiben. Das Longieren ist Hilfsarbeit, um das Reiten zu unterstützen. Durch unterschiedliche Verschnallungstechniken ist es möglich, das Training dem aktuellen Ausbildungsstand des Pferdes anzupassen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Dressurlektionen, Versammlungsarbeit, Cavaletti- und Springtraining sind ebenso möglich wie gymnastizierende Arbeit im Schritt, Trab und Galopp und Arbeit am langen Zügel. Außerdem sind Handwechsel unkompliziert, das nervige Umschnallen fällt weg.

 

Dies alles konnte Lohrer an beiden Tagen den Teilnehmern mit sehr viel Charme, Witz und natürlich mit der notwendigen Ernsthaftigkeit erfolgreich vermitteln.

 

Alle Teilnehmern konnten nach einer reichlichen Stärkung im Reiterstüble mit viel neuem Wissen zufrieden nach Hause gehen.